Wintereinbruch! Und plötzlich ist es alles weiß!

Samstag der 27. Oktober 2012, ich schau aus dem Fenster und es ist alles weiß, der erste Schnee, über Nacht! Kaum zu glauben (siehe Spiegel-Bericht)!
Vor zwei Tagen hab ich noch die schönsten Herbstimpressionen bei warmen und sonnigem Wetter fotografiert und dann das! Macht aber nix. Gleich die Stiefel aus dem Keller geholt und raus zum Gehweg schippen.

Die Nachbarn waren auch schon fleißig. Manchmal hab ich das Gefühl, die haben entweder ihre Gehwege beheizt oder die sind einfach viel schneller wie wir. Auf jeden Fall ist über der Straße und recht und links schon alles weggeräumt. Roland kommt auch mit raus. Peng! Schon hab ich den ersten Schneeball der Saison am Kopf! Darauf hin erstmal wilde Schneeballschlacht. Räumen können wir ja immer noch! Dann ziehen wir uns um und machen den ersten Spaziergang im winterlichen Waldsassen. Romantisch! Und unheimlich, zumindest ein bisschen, denn die Bäume biegen sich unter der Last des nassen Schnees. Die sind wohl auch ziemlich überrascht worden. Kaum ein Baum hat es geschafft rechtzeitig alle Blätter abzuwerfen. Die für den Verkehr gesperrte Straße richtig Neualbenreuth ist herrlich einsam und verschneit. Es fängt schon wieder an zu schneien, die nächsten Flocken segeln leise auf die Erde. Wir spazieren weiter und biegen ab in den Wald, hier sieht es aus wie im Märchen, verzaubert und still. Später zu Hause machen wir gemütlich unser zweites Frühstück! Mal schauen was das Wetter morgen für eine Überraschung für uns bereit hält. Badewetter?! Wohl eher kaum – aber Träumen wird ja wohl erlaubt sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.