Ein Pass für alle Nationalparks – American the Beautiful

US National Park Service

Wer die USA bereist kommt und ein paar Nationalparks besuchen möchte, sollte muss sich den Pass “American the Beautiful” (National Parks and Federal Recreational Lands Pass oder kurz ATB oder Annual Pass) kaufen.

Warum sollte ich den Pass kaufen?
Mit diesem Pass kann man alle Nationalparks der USA besuchen, ohne zusätzlich Eintritt bezahlen zu müssen, der je nach Park recht hoch sein kann. Der Pass rentiert sich bereits nach drei oder vier Nationalparks. Außerdem kommen sie schneller in die Parks, da gerade die stark frequentierten NP oft extra Fahrspuren haben und sie nicht jedesmal am Kassenhäuschen warten müssen.

Wo ist der Pass gültig?
Er deckt die Eintritte aller Nationalparks (National Parks Service) ab und ist außerdem gültig in:
BLM Gebieten (Bureau of Land Management)
Federal Recreation Lands
USDA Forest Service
Fish & Wildlife Service

Wo ist er nicht gültig?
In sämtlichen State Parks sowie auf Indianerland (Beispiel: Monument Valley). Der Pass gilt allerdings z.B. für den Red Rock Canyon bei Las Vegas.

Wie teuer ist der Pass?
Der Pass kostet 80$ (Stand 2018)

Wie lange ist er gültig?
Er ist für ein Jahr gütig ab dem Monat, an dem er gekauft wurde.

Wo kann ich den Pass kaufen?
Direkt an der Einfahrt der Nationalparks (Entrance Stations) oder beim jeweiligen Visitor Center. Man kann den Pass auch im Vorfeld online kaufen, jedoch bringt dies keinerlei Vorteile. Sie bezahlen zusätzlich noch Porto und der Pass kann auf dem Postweg verloren gehen. Außerdem müssen sie ihn mindestens 8 Wochen vor der Abreise bestellen und verschenken dadurch Zeit, weil der Pass ab dem Kaufdatum gültig ist.
Kaufen sie ihn beim ersten Nationalpark, den sie besuchen und fertig!

Benötige ich zum Kauf einen Ausweis?
Ihr Ausweis oder Führerschein muss zwecks Identifikation beim Kauf und immer beim Eintritt in den Park vorgezeigt werden.

Wie läuft der Kauf ab?
Beim ersten Nationalpark, den sie besuchen gehen sie in das Visitor Center oder fahren an das Kassenhäuschen bei der Einfahrt zum Park. Sie bezahlen 80$ (Bar oder mit Kreditkarte) und legen Ausweis oder Führerschein vor. Anschließend müssen sie noch auf der Rückseite des Passes unterschreiben. Sie erhalten neben dem Ausweis eine praktische Plastikkarte, mit der sie den Pass am Rückspiegel ihres Fahrzeuges befestigen können und reichlich Infomaterial und einen Lageplan des jeweiligen Parks.

Für wieviele Personen gilt der Pass?
Der Passinhaber und alle Personen eines Privatautos bzw. Wohnmobils.
Falls man ohne Auto unterwegs ist (z.B. Radfahrer, Biker, Wanderer) für den Passinhaber sowie für 3 Personen ab 16 Jahren. Für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren ist der Eintritt generell frei.

Was ist, wenn ich den Pass verliere?
Ganz einfach: dann ist er weg und muss neu gekauft werden. Selbst das Vorzeigen der Quittung nützt da nichts.

Ist der Pass übertragbar oder kann ich ihn anschließend verkaufen?
Ein etwas sperrigen Thema und in diversen Foren immer hitzig und äußerst kontrovers diskutiert.
Der Pass ist generell nicht übertragbar und kann auch nicht weiter verkauft werden. Auf eBay usw. werden jedoch viele angeboten, die noch Monate gültig sind. Die Unterschrift kann meist mit Spiritus entfernt werden, bzw. wird eh nicht so genau kontrolliert. Bedenken sie jedoch, dass der Unterhalt der Parks viel Geld verschlingt und hier leider sehr schnell der Rotstift angesetzt wird. Präsidenten (Republikaner und Demokraten) geben die Steuergelder viel lieber für Bomben und Raketen aus, anstatt die Parks zu unterstützen. Die 80$ gehen zu 100% an die Parkverwaltung. Wir haben den Pass als nette Erinnerung behalten. Falls sie ihn trotzdem verkaufen möchten, bin ich der Letzte, der die Keule der Moral schwingt. Hängen sie es jedoch nicht an die große Glocke, da sie sonst der Zorn der ewigen Moralisten trifft.

Wie sieht der Pass aus?
Der Pass “American the Beautiful” verändert jedes Jahr sein Aussehen. Im Jahr 2016 war z.B. ein Eisbär abgebildet.

 

 

 

Roland

Roland

Mein Name ist Roland und ich bin kein Reise- oder Foto-Blogger, sondern von Beruf Werbefotograf, der sehr gerne und so oft wie möglich verreist. Anfänglich mein Hobby zum Beruf gemacht, mache ich jetzt meinen Beruf zum Hobby und verbinde es mit meiner Reiselust. Am liebsten verreise ich mit der besten aller Hälften: meiner Frau Iris.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.